david hasselhoff

was für sachen sich beim zusammenpacken persönlicher habseligkeiten so anfinden…
in diesem fall habe ich meinen alten walkman (die leute, die nicht (mehr) wissen, was das ist, können hier nachgucken) und zwei david-hasselhoff-kassetten gefunden. ja genau, DER david hasselhoff, der mit seinen rollen als „michael knight“ in knight rider und „mitch buchannon“ in baywatch – die rettungsschwimmer von malibu weltberühmt zumindest in deutschland berühmt wurde und millionen menschen vor dem sicheren tod gerettet hat. nebenbei war er noch „the real reason the Berlin Wall fell“. eingefleischte fans dürften wissen, wie es zu diesem mythos kam.

der walkman funktioniert noch, wie ich gleich festgestellt habe, nur neue batterien mussten eingelegt werden. dann konnte es auch losgehen mit der hit-kassette „crazy for you“. darauf befindet sich neben dem gleichnamigen lied unter anderem noch „do the limbo dance“. die gema-zensur findet bei youtube momentan immern noch statt, daher kann ich hier nur eine liveaufnahme verlinken.

am 20.02.2011 gibt der großmeister des schnulzigen gesangs endlich wieder ein konzert in berlin. die karten sind zwar sehr teuer, aber mal gucken, vielleicht gönne ich mir den spaß.


3 Antworten auf “david hasselhoff”


  1. 1 cap 01. September 2010 um 0:17 Uhr

    oh ja, wieviele stunden hab ich mir dieses pelzwunder auf rtl oder sat1 angeschaut? zu viele!
    besonders schrecklich: am anfang hatte meine eltern noch keine antenne, mit der mensch das auch empfangen konnte. von kabel oder satellit gar nicht zu reden. ich war dadurch in der schule anfangs immer benachteiligt.
    aber willste wirklich auf das konz gehen? etwas abgefahren, oder?

  2. 2 Administrator 01. September 2010 um 17:06 Uhr

    ich durfte damals, irgendwann nach der wende, „knight rider“ nur dann gucken, wenn mein vater da war. meine mutter war der meinung, dass es für mich dann schon viel zu spät ist ;)

    ehrlich gesagt weiß ich noch nicht, ob ich zu dem konzert gehe. das liegt aber auch eher daran, dass ich dann dafür erstmal nach deutschland fliegen müsste. und wahrscheinlich direkt im anschluss an das konzert wieder zurück. aber das wär dann wirklich seeehr verrückt :D

  3. 3 cap 02. September 2010 um 17:39 Uhr

    allerdings. extra für den typen mal eben ne runde zu fliegen scheint mir wirklich etwas – aber nur ganz leicht – übertrieben.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: