fick die uni!

danke an den dj auf der letzten straßen-aus-zucker-party, dass er ganz zum anfang, als grade mal vier gäste auf der tanzfläche standen, dieses lied gespielt hat. ich wusste doch, dass ich eine der stimmen, nämlich die von koljah, schon kannte. „fick die uni“ von der antilopengang featurting danger dan, zu der außer koljah noch NMZS und panik panzer gehören.
für alle, die wollen, auch die lyrics zum nachlesen.

Antilopengang feat. Danger Dan – Fick die Uni

Was ist die Uni? Die Uni ist ein hässliches Gebäude mit noch hässlicheren Räumen voll Studenten, die sich freuen. Studenten freuen sich immer, denn sie lieben das Studieren und sie leben in WGs, wo sie im Plenum diskutieren, aber nur, wenn sie nicht grad für Klausuren büffeln oder bei StudiVZ ne neue Gruppe gründen. Uni ist anders als Schule, weil nur Streber übrig sind, die nur lesen glücklich stimmt, und die leben vor sich hin, sie ernähren sich nur von Zigaretten und Kaffee, auf ihren Parties tanzen sie zu Elektro und Raggae, sie sind politisch interessiert und engagieren sich im Asta, und sie fahren alle furchtbar gerne Fahrrad. Sie tragen Second-Hand-Trainingsjacken und haben alle Dreadlocks. Bei Vorlesungen schreiben sie mit auf ihren Laptops und hören immer zu, obwohl sie gar nichts verstehen. 1933 wären sie alle Nazis gewesen.

Refrain:

Was ist die Uni?
Die Uni ist nichts!
Fick die Uni! (4x)
Was bringt die Uni?
Die Uni bringt nichts!
Fick die Uni! (4x)

Was ist die Uni?
Die Uni ist nichts!
Fick die Uni! (4x)
Was bringt die Uni?
Die Uni bringt nichts!
Fick die Uni! (4x)

Was ist die Uni?
Die Uni ist ein Sammelbecken für eine Bande pseudoelitärer Straßenpenner. Und sie gehen immer auf diese schlechten Uniparties und machen auf fokussiert, aber verkacken 100 Jahre. Und sie halten sich für klug, denn sie lasen mal ein Buch und hatten in Deutsch ne 1 in der Schule. Fuck you! In der Küche hängt ein Poster von „Pulp Fiction“, ihre Bude riecht nach Tod, doch sie sortieren ihre Stifte und markieren immer alles in den Büchern, die sie lesen. Und noch lieber als Tote hören sie sich selber reden. Und sie kaufen sich Kaffee von unabhängigen Händlern, aber fressen für zwei Euro jede Scheiße in der Mensa. Und sie träumen von der Revolution während der Arbeit an der nächsten Power-Point-Präsentation. Und sie rennen durch die Uni für ein paar sinnlose Scheine und stinken wie Scheiße. Studenten sind Schweine!

Refrain

Was ist die Uni? Der Inbegriff einer widerlich stinkenden Inzestfabrik, denn Kommilitonen ficken Kommilitonen, und heraus kommen Kommilitonen. Und von vorn. Ein ewiger Zyklus, ein ekliger Fötus. Später ganz wie die Eltern, ein Hippie, ein Öko, ein Fan von Mandela und Gandhi, doch Panik Panzer ist ihm zu anti. Er demonstriert wie ein Spast von wegen Bildung für alle! Wenn er mit so was kommt, box ich ihm die Brille von der Nase. Er ist immer Brillenträger, dieser dumme Student. Was muss die Uni? Die Uni muss brennen! Genau wie studentische Szenekneipen. Studenten sind Opfer auf Lebenszeit. Student zu sein, ist kein gutes Gefühl. Studenten brauchen mehr Studiengebühren!

Refrain

Was ist die Uni? Die Abkürzung für Universität. Studieren ist für mich noch schlimmer, als zur Bundeswehr zu gehen. Frieden sichern, Leben retten, meinetwegen, aber Studenten fehlt das Rückgrat, sie sind Schreibtischtäter. Ihr lebt zusammengerottet in einer billigen Unterkunft, der Gipfel der Unvernunft. Seht nur, wie ihr lebt: ein Laptop, eine ranzige Matratze, ein Schreibtisch, wie peinlich. Wahrscheinlich weint ihr manchmal heimlich. Schreibt Texte über Texte und lest Bücher über Bücher und zu allem Überfluss lest ihr Bücher über Bücher und schreibt Texte über Texte, wie unkreativ. Merkt ihr nicht, dass außer euch kein Mensch so etwas liest? Aber nein, denn ihr lebt abgeschottet und zurückgezogen. Ihr wisst nicht mal, was Arbeit bedeutet, ihr Idioten! Und was bringt es bitte, diese weltfremden Bücher zu lesen und zu verstehen? Ihr könnt noch nicht mal Glühbirnen wechseln.

Refrain


15 Antworten auf “fick die uni!”


  1. 1 tee 26. März 2010 um 23:53 Uhr

    was für ein blödsinn.

  2. 2 mee 30. Mai 2010 um 23:09 Uhr

    Als ob das Lied ernst gemeint wäre Oo die, die das denken, sind die echten Dummen !

  3. 3 psycho 28. Juni 2010 um 6:00 Uhr

    loooovin‘ it. spiegelt wirklich mein leben wieder-also so teilweise zumindest ;) das lied hilft uns echt durch die klausurzeit gg

  4. 4 Sunshine 01. Juli 2010 um 19:36 Uhr

    Die Ironie des Schicksals, dass dieses Lied bei den „schlechten“ Studentenparties alle Kommilitonen dazu veranlasst wild und ekstatisch „Fick die Uni“ mitzuschreien :)

  5. 5 Administrator 01. Juli 2010 um 19:51 Uhr

    bei den „schlechten“ parties, wie du so schön schreibst, gröhlen die studis bestimmt aus zwei gründen mit: einerseits wissen sie, dass diese parole, denn es ist ja nur eine parole, und nichts weiter, natürlich ironisch gemeint ist. also nichts, womit sie sich wirklich selbst ins knie schießen können. andererseits können sie sich damit sehr schön von den „pseudoelitären straßenpennern“ abgrenzen, von denen ich mal behaupten möchte, dass sie nicht auf schlechte studiparties gehen, weil sie sie ihre zeit im rcds oder der verbindung lassen.

  6. 6 hahahaha 03. Juli 2010 um 14:09 Uhr

    Of course, everything here is ironical. To criticize it, you must be a part of it.
    That’s why this song is really good. They condemn some general trends in their own „family“. They try to shock us to say : hey guys! look! what are we doing ?!

    When they say students would have been nazis in 1933, it’s not just provocation, it means that students only play the role we ask them to play. Study like a christian, fuck with everybody (of the „other sex“), go to the cinema twice a week (but eat pasta at home!), defend your status as something universal and you embody the youth. Rebel youth, hahaha. I prefer going to the army… that’s maybe less alienating than university…
    Uniparties are just an example of all these old traditions considered as subversive practices… that’s the same with demos. You follow the union once a week during 2 months and then you are proud to act for a better world. Yuhu!

  7. 7 Dropkickmurphy 06. Juli 2010 um 11:55 Uhr

    Und noch lieber als TOMTE… nicht TOTE

  8. 8 ih8-tu 17. April 2011 um 16:03 Uhr

    Ich studiere auch eine technische Studienrichtung und mich kotzen meine Kollegen richtig an, versuchen jetzt schon den grossen Wissenschaftler raushängen zu lassen mit ihren tollen Ausdrucken wie „Quod erat demonstrandum“… Ausserdem ist 90% von dem, das ich bisher lernen musste nutzlose Scheisse, die man später nie wieder braucht und man hat 1% Praxis und 99% Theorie, ein sehr unausgewogenes Verhältnis. Der einzige Grund warum ich noch auf diese Scheiss-TU gehe ist, um wenigstens 10% nützliches Wissen zu bekommen. Insofern stimme ich dem Lied voll zu!!!!

  9. 9 Mehrwertmensch 26. Mai 2011 um 7:40 Uhr

    Trennt uns! Jeder soll jeden hassen!
    Der Bäcker setzt sich zum Scheißen genauso auf die Brille wie der Ingenieur!

    Hatte an der Uni Sport studiert. (Sportwissenschaften)
    Mit Wissenschaft hatte das ganze nicht viel zu tun, eher mit Meinungsbildung und Handlungsvorgehen. Hausarbeiten werden aus 30 jahre alten Büchern zusammen zitiert welche aus noch älteren Werken zitiert wurden.

    Ich war auf der Hauptschule und ich denke das meine Freunde von damals genauso studieren könnten. Aber die Soziale Umgebung hinderte viele daran. Aufpassen auf kleinere Geschwister, beide Eltern gehen arbeiten und verdienen trozdem wenig. Vieler meiner Mittschüler waren aus dem Ausland geflüchtet.
    Wenn man nichts versteht, dann kann man auch nichts lernen.
    Manchmal waren wir 40 Kinder in der Klasse.

    BILDUNGSSYSTEM ?????
    Ja!!!!!!! Ausbildungssystem!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich wurde auf die Hauptschule verfrachtet.
    Meine Eltern dachten ich wäre vielleicht dumm und müsse deswegen dahin. Sie liesen ein IQ Test machen und waren erstaunt, ich auch. Am IQ lags nicht ganz im Gegenteil.
    Da ist mir als Kind bewusst geworden.
    Schule ist Pfleiß!

  10. 10 Melchen 26. Mai 2011 um 7:57 Uhr

    Hab abgebrochen, ist nämlich total scheisse an der Uni und die denken wirklich die seien was besseres.. daher klasse Lied, aber irgendwie fehlt noch das „Professoren in den Arsch kriechen“ und in den Vorlesungen Fingernägel feilen, smsen und Parfüm versprühen.

  11. 11 antimaulkorb 28. Mai 2011 um 18:53 Uhr

    sehr schön, wie heute alles. aus Schlagenden Verbindungen wurden welche, die nur noch schlagen, auf demos für oder gegen, das ist ja eh wurscht. heute studiert der humanschrott. da jammert jemand über 40 schüler. wir warens in der 5. 56 stück scheisse, von denen 3 1/2 nach der 10. weitermachten. so wurde der schrott weggesiebt !- schaue ich mir die wahlen in den unistädten an, so kommts mir vor, als seien das urinier-stätten: grüne jungs udgl., hohl in der birne, masslos in den ansprüchen. schickimickrige drecksfiguren, die mehr zeit aufwenden für dagegen, nicht für irgendwas von wert oder sinn oder an-, be- und verstand. halt eben das, was auf die schwanzgrösse mehr achtet als auf benimm; das nicht messer/gabelessen kann, sondern nur mit hammer und sichel frisst. sowas ist die zukunft unsres einst geistig führenden landes, das prekariat der perfekten unbildung, für deren aufbau es Xjahr-hunderte brauchte, das seit den ’68ern alles mühsam errungene in bloßen 1 1/2 generationen auf den eignen scheisshaufen schmiss. eIne wahrhaft grossartige leistung des verteidigens SOLCHER WERTE !! für dieses land, vor allem dieses krüppelvolk, soll sich jemand noch anstrengen ?- seid ihr alle euch überhaupt nicht bewusst, dass eure grünen grünlinge verkappte mao- und bolschewisten sind wie der kretschmann, der trittin und diese roten genossen, die mit EURER hilfe ihre jugendträume sich erfüllen wollen und werden ? und dann wollt ihr noch ne zukunft haben??- derzeit zahlt die Brutal-Rigide Dämelsackokratie 12 mio euro tägl. für den importstrom. ach ja, atom ist ja sooo förchterlich geföhrlich. aber anstatt eure heimstatt gegen dieses chaotendrecksgesindel zu verteidigen, spielt ihr euch auf als die aaaallergrössten. und habt nicht nur den arsch offen, sondern den OBEN – und stinkt aus dem tönend.- ja wer frau merkelwürdigkeiten, auch zu schreiben als (pro)F-mErKEL – kurz ferkel und ekel – nachfolgen will, sollte sich dieser PSYCHODIKTATUR bewusst sein, die tag um tag dem abgrund näherrast.- aber IHR müsst ja wiedermal demos machen – wie dämonen im schlafpelz. wer sich hier nicht als „dame“ ange-sprochen fühlen sollte: mit dämlich-keiten rede ich nicht. oder bei adams rippe zu zu bleiben: KEINE EINZIGE GEHIRNZELLE DORT ANGETROFFEN !! – dafür heute aber studentengassen bis in die unterwelt.- nur: die weibischen herrlichkeiten, genannt mann, sind kein gran besser. alles leute, keine menschen, ergo massen gegenüber den wenigen, die das wort human noch für sich beanspruchen dürften.-jungs und mädels, druckt das euch raus, ihr werdets noch mächtig nötig haben im leben, diese orientierung zu nutzen !! antimaulkorb

  12. 12 Harry 29. Mai 2011 um 9:44 Uhr

    Hahah…klar das das hier alle als ironisch empfinden…schliesslich ist man gern Teil des Systems. Bald werdet ihr alle aufwachen und sehen das man euch verarscht hat.
    Wenn schon studieren dann vielleicht Geschichte und mal etwas draus lernen…denn scheinbar ist die Antwort auf die Frage: Merken wir es wenn Geschichte sich wiederholt: NEIN!
    Lasst euch ruhig weiter indoktrinieren und zu Sklaven eines Vermögenstransfersystems machen – ich schreie lieber voller ernst : FICK DIE UNI

  13. 13 ickebleibticke 27. Juni 2011 um 21:29 Uhr

    @antimaulkorb: schöne geschichte, nette vergleiche und analogien… bei analogien sind wir aber schon ganz richtig: analer ausfluss, was den inhalt betrifft. gehörst du dem rechten spektrum an?

  14. 14 ickebleibticke 27. Juni 2011 um 21:31 Uhr

    @harry: geschichte schreiben die siegermächte. was soll daran wahr und unverfälscht sein??? … und v.a. besser als an technischen wissenschaften zb?
    JEDER ist teil des systems und der wandel fängt im kleinen und bei sich selbst an… everybody wants change but no one wants to change ;)

  1. 1 Twitter Trackbacks for fick die uni! « s h l o m o [blogsport.de] on Topsy.com Pingback am 28. März 2010 um 15:03 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: